Betreutes Jugendwohnen

Neben der Möglichkeit, Jugendliche und junge Erwachsene in der Einrichtung zu verselbstständigen, bieten wir zudem Betreutes Wohnen (BeWo) außerhalb der Einrichtung an. Das Betreute Wohnen ist eine Hilfe zur Erziehung, die nach §§ 34,35a SGB VIII erbracht wird. Hierfür haben wir eigens Wohnungen angemietet, in welche die jungen Menschen einziehen können. Anleitung und Unterstützung in der Alltagsgestaltung und Alltagsbewältigung erfahren die jungen Menschen dabei von unseren sozialpädagogischen Fachkräften.

Das Angebot richtet sich an junge Volljährige ab 18 Jahren, die weiterhin ein Bedarf an Erziehungshilfe haben oder von seelischer Behinderung bedroht sind und entsprechenden Unterstützungsbedarf haben.  Das Betreute Jugendwohnen zielt dabei auf die Verselbstständigung der jungen Menschen und die Übernahme von Verantwortung für ein eigenständiges Leben.

Das Angebot soll den jungen Erwachsenen nach einer Unterbringung in einer unserer Wohngruppen eine Anschlusshilfe bieten und sie dadurch auf dem Weg in ein eigenverantwortliches Leben gut begleiten. Junge Erwachsene können aber auch direkt in unser Angebot aufgenommen werden.

In der Betreuung erhalten die jungen Menschen individuelle Hilfestellung und Begleitung, insbesondere bei der Bewältigung von:

  • Organisation des Haushalts
  • Umgang mit Geld
  • Gestaltung des Tagesablaufs
  • Umgang mit Vermietern und Nachbarn
  • Umgang mit Behörden
  • Entwicklung einer beruflichen bzw. schulischen Perspektive
  • Schule, Ausbildung und Arbeit
  • Umgang mit Einsamkeit und Beziehungsproblemen
  • Schaffen von tragfähigen Beziehungen
  • Kontakten, Pflege des Freundeskreises